YOGA AGB

Für alle, die das Yoga-Angebot und die Website nutzen möchten.

 

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle hier genannten Angebote der Kursleiterin Annett von Känel, Freiberufliche Yogalehrerin.

Anmeldung

Bei erstmaliger Teilnahme an einem Yoga-Kurs, Workshop, Einzelunterricht oder Personal Training ist ein Anmeldebogen auszufüllen. Eine Anmeldung für Folgekurse gilt als verbindlich, wenn sie von der Kursleiterin bestätigt wurde. Der Platz wird mit Eingang der Kursgebühr reserviert.

Änderungen im Kursangebot

Die Kursleiterin behält sich das Recht vor, Kurszeiten und Kursort in zumutbarer Weise zu ändern. Änderungen werden rechtzeitig per Mail und auf der Homepage https://yoganordsee.de bekannt gegeben.

Gesundheitliche Einschränkungen / Eigenverantwortung

Die Teilnahme am Yoga erfolgt auf eigene Verantwortung. Bei gesund-heitlichen Einschränkungen sollte sich die/der Teilnehmende mit einem Arzt oder Physiotherapeuten abstimmen. Jede/r Teilnehmende verpflichtet sich, der Kursleiterin bestehende gesundheitliche Beeinträchtigungen, (Vor-)Erkrankungen oder eine bestehende Schwangerschaft vor Kursbeginn mitzuteilen. Änderungen, die gesundheitlich und für Yoga relevant sind, müssen der Kursleiterin vor Beginn der Stunde mitgeteilt werden.

Zahlungsbedingungen und Abrechnung

Yoga-Kurse

Die Kursbeiträge für reguläre Yogakurse sind vor Kursbeginn zu überweisen. Der Betrag kann auch am ersten Kurstag bar gezahlt werden.

Ist der Kurs als Präventionsmaßnahme von den Krankenkassen anerkannt und hat die/der Teilnehmende mindestens 80% der Kurseinheiten besucht, erhält sie/er am Ende des Kurses eine Teilnahmebestätigung, die sie/er bei der zuständigen Krankenkasse für eine anteilige Erstattung der Kursgebühr einreichen kann.

10er-Karten (z.B. für Online-Yoga-Unterricht) ermöglichen eine unbegrenzte Teilnahme am entsprechenden Kursangebot innerhalb eines festgelegten Zeitraumes. Ihre Gültigkeitsdauer ist auf diesen Zeitraum begrenzt. Eine Rückgabe oder Rückerstattung ist ausgeschlossen.

Yoga Workshops

Der Beitrag für Yoga-Workshops ist für eine verbindliche Anmeldung vor Beginn des Workshops zu überweisen. Sie kann auch am Tag des Workshops bar gezahlt werden. Auf Wunsch wird eine Quittung ausgestellt.

Yoga-Einzelunterricht / Personal Training

Für eine verbindliche Anmeldung ist der Beitrag für Yoga-Einzelunterricht vor Beginn zu überweisen. Sie kann auch am jeweiligen Kurstag in bar gezahlt werden.

Bei einem Personal-Training-Paket mit mehreren Terminen wird eine Rechnung direkt nach der Buchung erstellt. Eine Anzahlung in Höhe von 50% wird vor dem ersten Kurstag fällig. Sie kann auch am entsprechenden Kurstag bar gezahlt werden. Der Restbetrag wird spätestens 14 Tage nach Erhalt der Rechnung fällig.

Absage von Terminen / Stornierungen

Yoga-Kurse und -Workshops

Wird von einer/einem Yoga-Teilnehmenden ein Yoga-Kurs oder -Workshop weniger als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin komplett abgesagt, so wird die vereinbarte Leistung in vollem Umfang fällig.
Dies ist dann nicht der Fall, wenn die/der absagende Teilnehmende eine/n Nachrücker/in findet oder jemand von der Warteliste den Platz einnehmen kann.

Yoga-Einzelunterricht / Personal Training

Eine kostenfreie Stornierung von Yoga-Einzelunterricht / Personal Training ist bis zu 10 Tagen vor dem geplanten Termin möglich. Bei einer Stornierung von 7 Tagen vor dem geplanten Termin ist die Leistung in Höhe von 50% zu zahlen, bei einer Stornierung von 3 Tagen oder weniger wird die Leistung in vollem Umfang fällig.

Ersatzansprüche

Muss ein Yoga-Angebot auf Grund von äußeren Umständen bzw. unvorhergesehenen Ereignissen (z.B. Sicherheitsbestimmungen im Rahmen der Corona-Pandemie, Krankheit der Kursleiterin, etc.) unterbrochen oder abgesagt werden, werden in einem angemessenen Zeitraum Ersatz- oder Nachholtermine angeboten. Diese Ersatz- und Nachholtermine können auch alternative Angebote umfassen, wie z.B. Online-Yoga-Unterricht, Outdoor Yoga, Podcasts, Yoga-Einzelunterricht, etc.

Wenn diese Angebote von der/dem Teilnehmenden nicht in Anspruch genommen werden, besteht kein Anspruch auf anteilige oder komplette Rückerstattung der Kursgebühr. Als angemessener Zeitraum wird dabei i.d.R. der Zeitraum des laufenden bzw. geplanten Kurses betrachtet.

Datenschutz

Die Datenschutzerklärung ist Bestandteil des Vertrages zur Teilnahme an allen Angeboten von Annett von Känel, Freiberufliche Yogalehrerin. Die Teilnehmenden können sich über die Veröffentlichung auf der Website https://yoganordsee.de bzw. durch den Anmeldebogen jederzeit informieren.

Urheberrecht

Das Copyright für veröffentlichte, von der Kursleiterin selbst erstellte Objekte, Handouts, Ton- und andere Dokumente, bleibt bei ihr. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Dokumente und Objekte ist ohne ihre Zustimmung nicht gestattet.

Salvatorische Klausel

Werden eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäfts-bedingungen ganz oder teilweise unwirksam, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.